Christine Reifenberger

Morph


Asche und Moos, Schwefel, Phosphor, leuchtendes Titan, Neonrot und tiefschwarze Erden.
Die Malerin Christine Reifenberger entwickelt ihre Bilder und Objekte nahe an Naturprozessen.
Der Katalog führt die subtile Verwendung des Grundmaterials Papier vor Augen und zeigt, wie die Künstlerin aus der Fläche der Leinwand ihre transparente fluide Malerei zu skulpturalen, singulären Wesenheiten aus Farbe und Papier weiterentwickelt. So verbindet sich beides, Bildfläche und Raumkörper zu raum-zeitlichen Gefügen.
In paradoxen Gegensätzen, im Spiel mit der Welt des Barock und der Musik, oszillieren die Formen zwischen Schwere / Leichtigkeit, Erstarrung / Bewegung und bleiben in einem tanzenden, spielerischen Gestus auf der Kippe zwischen Entstehung und Auflösung.



Christine Reifenberger

Morph

mit einem Text von
Sabine Elsa Müller und

Daniela Hölzl

Broschur mit Schutzumschlag

56 S., 22 farbige Abbildungen,

22,5 x 26,5 cm,

ISBN 978-3-942680-68-4

{Lieferbar}


25.– EURO [D]



zurück