Die raumgreifenden Installationen, Wandmalereien, Malereien und Zeichnungen von Eva-Maria Kollischan umreißen unter Vermeidung eines klar ausformulierten Motivs ein spannungsgeladenes „Dazwischen“, ein erwartungsvolles „Noch-Nicht“, in dem auch die rahmengebenden linearen und kristallinen Elemente nur vermeintlich ein „Gerüst“ und Halt bieten. sometimes people build, sometimes they destroy dokumentiert den konstruktiven Parcours von Arbeiten aus 2005 bis 2011, der den Orientierung suchenden Betrachter durch die kognitiven Schwierigkeiten der (Denk)Raumkonstruktion schickt. Ein Text von Dr. Stefanie Kreuzer / Museum Morsbroich analysiert diesen Prozess in allen Medien der Künstlerin.

Eva-Maria Kollischan lebt und arbeitet in Köln und ist als Kunst-Dozentin an mehreren Universitäten tätig.

Das Buch zeigt auch die aktuell im Kölner Projektraum ZERO FOLD realisierte großformatige Wandzeichnung LEVYN, die noch bis Ende Juli zu sehen ist. Zur Book Release bei ZERO FOLD am 14.07. um 19 Uhr findet ein Künstlergespräch mit Dr. Stefanie Kreuzer statt.


Eva-Maria Kollischan
sometimes people build, sometimes they destroy
17 x 23 cm, 76 S., 27 Farbabb., broschiert
ISBN 978-3-942680-11-0

17,80 EURO



zurück